Drittes BBL-Spiel verlegt: Chemnitz in Quarantäne

dpa Chemnitz. In der Basketball-Bundesliga ist zum Saisonstart bereits das dritte Spiel wegen der Coronavirus-Pandemie verlegt worden.

Drittes BBL-Spiel verlegt: Chemnitz in Quarantäne

Das BBL-Spiel Chemnitz gegen Crailsheim muss verlegt werden. Foto: Adam Pretty/Getty Images Europe/Pool/dpa

Die Partie der Niners Chemnitz gegen die Hakro Merlins Crailsheim kann nicht wie geplant an diesem Samstag stattfinden, wie die BBL am Freitag bekanntgab. Die Niners müssen auf Anordnung des Gesundheitsamtes Chemnitz in Quarantäne.

Nachdem in den vergangenen Tagen mehrere Spieler der Chemnitzer bei den regelmäßig vorgeschriebenen Corona-Tests positiv waren und in Quarantäne gegangen waren, schickte das Gesundheitsamt am Freitag trotz mehrerer negativer Tests der übrigen Mannschaft das gesamte Team in Isolation. Noch Anfang der Woche hatte der Aufsteiger erklärt, dass trotz mehrerer Corona-Fälle im Kader und Betreuerstab der Saisonauftakt nicht gefährdet sei.

Zuvor waren bereits die Partien zwischen medi Bayreuth und den Telekom Baskets Bonn sowie zwischen den Gießen 46ers und Syntainics Mitteldeutscher BC wegen positiver Corona-Tests verlegt werden.

© dpa-infocom, dpa:201106-99-235669/2