Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

EHC Red Bull München verliert in der DEL an Boden

Eishockey

Freitag, 13. Dezember 2019 - 22:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Iserlohn. Zur Hälfte der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey Liga geht dem lange souveränen Tabellenführer EHC Red Bull München die Puste aus.

Die Iserlohn Roosters fügten dem EHC München eine weitere Pleite zu. Foto: Andreas Gora/dpa

Am Freitag verlor das Team von Trainer Don Jackson mit 0:1 (0:0, 0:1, 0:0) bei den Iserlohn Roosters. Alexandre Grenier (27.) schoss das entscheidende Tor für die Sauerländer, die dadurch einen Platz in der Tabelle gut machten und nur noch Drittletzter sind. Neben Grenier war der erst 19 Jahre alte Torhüter Daniel Neffin in seinem ersten DEL-Spiel Matchwinner für die Sauerländer.

Für Spitzenreiter München war es die vierte Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen. Der Überraschungszweite Straubing Tigers und Titelverteidiger Adler Mannheim rücken dadurch weiter an München heran. Straubing bezwang die Grizzlys Wolfsburg 5:3 (2:0, 2:3, 1:0) und hat nach dem vierten Sieg in Serie nur noch fünf Punkte Rückstand auf München. Der Tabellendritte Mannheim gewann souverän mit 3:0 (1:0, 2:0, 0:0) gegen den Letzten Schwenningen. Für den Meister war es bereits der achte Erfolg am Stück. Die Adler liegen damit noch neun Zähler hinter den Münchnern.

Zudem kassierten die Kölner Haie nach zuvor fünf Siegen eine überraschend deutliche 1:5-Niederlage (1:2, 0:1, 0:2) bei den Augsburger Panthern. Ingolstadt verlor 3:4 gegen Nürnberg nach Penaltyschießen (1:1, 1:0, 1:2).

Ihr Kommentar zum Thema

EHC Red Bull München verliert in der DEL an Boden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha