Sportwelt

Eishockey-WM 2021 weiter geplant - 18 Turniere abgesagt

Eishockey

Mittwoch, 18. November 2020 - 19:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Zürich. Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 mit der deutschen Männer-Nationalmannschaft soll trotz der Coronavirus-Krise wie geplant stattfinden.

Rene Fasel, Präsident der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF. Foto: Gaetan Bally/KEYSTONE/dpa

Das vom 21. Mai bis 6. Juni angesetzte Turnier in Lettland und Belarus zählt nicht zu einer Reihe von Veranstaltungen, die aufgrund der Pandemie bei der Versammlung des Exekutivkomitees des Weltverbandes IIHF abgesagt wurden.

18 weitere Weltmeisterschaften ab der zweitklassigen Division und im Nachwuchs werden dagegen ausfallen, teilte der Weltverband mit. Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist wie die Herren nicht von den Absagen betroffen.

„Wir hatten intensive und wichtige Sachdiskussionen, die zu diesem weiteren Vorgehen der IIHF geführt haben“, sagte der Präsident des Deutschen Eishockey-Bunds (DEB), Franz Reindl. Der Weltverband nannte Quarantänebestimmungen, die Schwierigkeit, sichere Turniere zu organisieren sowie das finanzielle Risiko für Veranstalter als Grund der Absagen. In diesem Jahr war auch die in der Schweiz geplante A-WM der Herren abgesagt worden.

Lettland und Belarus hatten sich mit den Spielorten Riga und Minsk gemeinsam beworben und 2017 knapp vor Finnland den Zuschlag erhalten. Nach der umstrittenen Wiederwahl des belarussischen Machthabers Alexander Lukaschenko und den anhaltenden Protesten im Land dagegen macht die lettische Regierung inzwischen Druck und will die WM 2021 nicht mehr mit Belarus austragen.

© dpa-infocom, dpa:201118-99-381494/2

Ihr Kommentar zum Thema

Eishockey-WM 2021 weiter geplant - 18 Turniere abgesagt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha