Sportwelt

Eisschnellläuferin Bergsma erklärt Karriereende

Eisschnelllauf

Mittwoch, 19. Februar 2020 - 11:30 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Salt Lake City. Die amerikanische Top-Eisschnellläuferin Heather Bergsma wird nach ihrer Baby-Pause nicht mehr auf das Eis zurückkehren, gab sie auf der Homepage ihres Verbandes US-Speedskating bekannt.

Hat ihren Rücktritt vom Eisschnelllauf erklärt: Heather Bergsma. Foto: Soeren Stache/dpa

Bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften gewann sie dreimal Gold - über 500 Meter (2015), 1000 Meter und 1500 Meter (jeweils 2017). Sprintweltmeisterin wurde sie 2013, bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang holte sie in der Mannschaftsverfolgung mit dem US-Team Bronze.

Seit Mai 2015 ist die unter ihrem Mädchennamen Richardson bekannte Läuferin mit dem niederländischen Olympiasieger Jorrit Bergsma verheiratet. Im Oktober 2018 wurde Sohn Brent geboren.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.