Sportwelt

Eisschnelllauf-Olympiasieger Kramer quälen Rückensorgen

Eisschnelllauf

Mittwoch, 20. November 2019 - 08:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Utrecht. Auf Rat seiner Ärzte hat der niederländische Eisschnelllauf-Olympiasieger Sven Kramer alle Weltcuprennen in diesem Jahr abgesagt, teilte der Rekordweltmeister auf Twitter mit.

Leidet seit Jahren an Rückenproblemen: Der Niederländer Sven Kramer. Foto: Peter Kneffel/dpa

Damit verzichtet er auf die Rennen im polnischen Tomaszów Mazowiecki, eine Woche später in Nur-Sultan (Kasachstan) und in der japanischen Olympiastadt Nagano (13.-15.12).

Kramer hatte sich für die 1500 und die 5000 Meter qualifiziert und sollte auch in der Teamverfolgung starten. Er leidet seit Jahren an Rückenproblemen. Saisonziel von Kramer ist die Teilnahme an der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft Mitte Februar 2020 auf der Weltrekordbahn von Salt Lake City.

Ihr Kommentar zum Thema

Eisschnelllauf-Olympiasieger Kramer quälen Rückensorgen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha