Sportwelt

Erste Titelverteidigung: Weltmeister Bösel kündigt K.o. an

Boxen

Dienstag, 6. Oktober 2020 - 13:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Magdeburg. Box-Weltmeister Dominic Bösel will seine erste Titelverteidigung nicht in die Länge ziehen. Der Halbschwergewichts- Champion kämpft am Samstag (23.15 Uhr/ARD) in Magdeburg gegen Robin Krasniqi.

Dominic Bösel will seine erste Titelverteidigung nicht in die Länge ziehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

„Ich habe seine letzten Kämpfe angeschaut, weiß, wie ich drauf bin und sehe viele Sachen, wo ich reinschlagen kann. Ich bin sehr optimistisch, dass es vorzeitig vorbei ist“, sagte Bösel in Magdeburg. Der 30-Jährige hätte seinen IBO-Titel sowie die Interims-WM der WBA eigentlich gegen Zac Dunn verteidigen sollen. Der Australier darf sein Land coronabedingt allerdings nicht verlassen.

Somit sprang Routinier Krasniqi für das Duell in der Getec-Arena ein. Für den 33-Jährigen, der aus dem Supermittelgewicht zurückkehrt, ist es bereits der dritte Kampf um eine WM. Krasniqi verlor aber sowohl 2013 gegen Nathan Cleverly als auch 2015 gegen Jürgen Brähmer. „Mir ist klar, dass dies einer meiner größten Kämpfe wird“, sagte Krasniqi. „Man kann einen Kampf aber nie planen, deshalb rede ich auch nicht von einem K.o. Aber jeder kann große Träume haben.“

© dpa-infocom, dpa:201006-99-844647/2

Ihr Kommentar zum Thema

Erste Titelverteidigung: Weltmeister Bösel kündigt K.o. an

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha