Sportwelt

Euroleague: Bamberg gelingt Coup gegen Olympiakos Piräus

Basketball

Donnerstag, 14. Dezember 2017 - 22:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bamberg. Brose Bamberg ist in der Basketball-Euroleague ein überraschender Heimerfolg gegen den griechischen Top-Club Olympiakos Piräus gelungen. Der deutsche Serienmeister gewann am Donnerstagabend gegen den Champion von 2013 mit 67:65 (32:40) und bleibt mit sechs Siegen in zwölf Partien im Mittelfeld der europäischen Königsklasse.

Bambergs Nikolaos Zisis (r) setzt sich Brian Roberts von Olympiakos Piräus durch. Foto: Nicolas Armer

Nach gutem Start gab das Team von Trainer Andrea Trinchieri das zweite Viertel mit 17:26 ab. Bis zum Schlussabschnitt lief Bamberg diesem Rückstand hinterher. Trotz einer schlechten Quote von der Dreipunktelinie kämpften sich die Franken heran. Der vor allem in der Defensive überragende Daniel Hackett glich vier Minuten vor dem Ende zum 62:62 aus. Kurz danach traf Augustine Rubit mit einem Dreier zur 65:62-Führung. Die Griechen hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen.

„Wir haben nie unser Selbstvertrauen verloren. Am Ende haben wir einfach die richtigen Dinge gemacht, um hier zu gewinnen“, sagte Trinchieri. Topscorer bei den Gastgebern war Dorell Wright mit 20 Punkten.

Am Sonntag muss Bamberg in der Bundesliga nach Oldenburg. In der Euroleague sind sie am 19. Dezember zu Gast bei Žalgiris Kaunas.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.