Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe zittert sich ins Finale

dpa London. Der frühere Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe hat das Zitterspiel Qualifikation bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in London mit Mühe bewältigt.

Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe zittert sich ins Finale

Der deutsche Stabhochspringer Raphael Marcel Holzdeppe rollt sich in der Qualifikation am Stab ein. Foto: Rainer Jensen

Der 27-Jährige aus Zweibrücken überwand 5,70 Meter im dritten Anlauf und steht damit im Finale. „Der Wind hat zwischenzeitlich begonnen zu drehen. Das war nicht einfach“, sagte Holzdeppe, der in dieser Saison große Formschwankungen hatte.

Auch der Franzose Renaud Lavillenie, der 2012 Olympiasieger war, aber noch nie einen WM-Titel gewann, sowie der Weltjahresbeste Sam Kendricks (USA) und Titelverteidiger Shawn Barber aus Kanada kamen weiter. Der Schwede Armand Duplantis erreichte mit 17 Jahren und 269 Tagen als jüngster Athlet der WM-Geschichte das Finale eines technischen Wettbewerbs.