Sportwelt

FIFA-Präsident Infantino soll IOC-Mitglied werden

Olympia

Donnerstag, 5. Dezember 2019 - 15:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lausanne. Der Präsident des Fußball-Weltverbands FIFA, Gianni Infantino, soll auf der Session des Internationalen Olympischen Komitees im Januar in Lausanne IOC-Mitglied werden.

Gianni Infantino, Präsident der FIFA, soll IOC-Mitglied werden. Foto: -/Spada/Lapresse via ZUMA Press/dpa

Das kündigte IOC-Präsident Thomas Bach auf einer Pressekonferenz in der Verbandszentrale in der Schweiz an. Auch Yasuhiro Yamashita, der Präsident des japanischen Nationalen Olympischen Komitees, und David Haggerty, Präsident der Internationalen Tennis-Föderation, sollen aufgenommen werden.

Leichtathletik-Präsident Sebastian Coe kann wegen des „Risikos möglicher Interessenkonflikte“ (Bach) noch kein IOC-Mitglied werden, weil er auch als Geschäftsführer des Sportberatungsunternehmens CMS tätig ist. „Die Tür für Tokio steht ihm aber offen“, sagte Bach mit Hinweis auf die folgende Session im Sommer in der japanischen Hauptstadt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.