Sportwelt

Fackellauf: Organisatoren kämpfen gegen Absage Osakas

Olympia

Freitag, 2. April 2021 - 13:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Tokio. Japans Olympia-Organisatoren wollen die drohende Absage des olympischen Fackellaufs durch die Großstadt Osaka wegen wieder steigender Corona-Infektionszahlen verhindern.

Viele Japaner befürchten, dass sich das Coronavirus durch den bereits gestarteten Olympischen Fackellauf weiter ausbreitet. Foto: ---/Kyodo/dpa

„Wir sind momentan mit den lokalen Behörden im Gespräch, wie und in welcher Weise wir den Fackellauf dort veranstalten können“, sagte Seiko Hashimoto, Präsidentin des Organisationskomitees der Sommerspiele in Tokio. „Dinge können sich schnell ändern. Wir müssen flexibel sein und Veranstaltungen, die anstehen, entsprechend ändern.“

Der Gouverneur der Präfektur Osaka, Hirofumi Yoshimura, hatte sich zuvor gegen den Fackellauf, der am 25. März gestartet worden war und bei der Eröffnungsfeier am 23. Juli enden soll, durch Osaka ausgesprochen. Der noch in diesem Monat geplante Lauf durch die Präfektur-Hauptstadt sollte abgesagt werden, sagte Yoshimura. Auch Osakas Bürgermeister Ichiro Matsui befürwortete eine Absage.

© dpa-infocom, dpa:210402-99-65586/2

Ihr Kommentar zum Thema

Fackellauf: Organisatoren kämpfen gegen Absage Osakas

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha