Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Ferrari-Teamchef: Ausstiegsdrohung ernst nehmen

Motorsport

Freitag, 23. März 2018 - 08:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Melbourne. Teamchef Maurizio Arrivabene hat die Ausstiegsdrohung von Ferrari-Patron Sergio Marchionne bekräftigt. „Mein Vorsitzender weiß sehr genau, was er sagt und mein einziger Rat ist, ihn bitte sehr ernst zu nehmen“, sagte Arrivabene in Melbourne beim Großen Preis von Australien.

Mahnt, die Ausstiegsdrohung von Ferrari-Patron Sergio Marchionne ernst zu nehmen: Teamchef Maurizio Arrivabene. Foto: Tim Goode/PA Wire

Ansonsten wollte er Marchionnes Aussagen nicht kommentieren. Der Boss von Fiat-Chrysler hat mit dem Ausstieg aus der Formel 1 gedroht, sollte durch die Änderungen von 2021 an die DNA der Motorsport-Königsklasse verloren gehen. Ferrari ist als einziges Team bereits seit dem WM-Beginn 1950 dabei. Ab 2021 soll unter anderem ein neues Motorenreglement gelten.

Anzeige

FIA-Präsident Jean Todt sagte jüngst auf der Homepage der Formel 1, dass es die Entscheidung von Ferrari sei, wenn die Italiener die Serie verlassen würden. Er hoffe definitiv nicht, dass Ferrari aussteige, es könne aber immer passieren. Weltverbands-Präsident Todt war früher selbst Teamchef bei Ferrari gewesen und hatte die Erfolgsära mit Michael Schumacher mitgeprägt.

Ihr Kommentar zum Thema

Ferrari-Teamchef: Ausstiegsdrohung ernst nehmen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige