Sportwelt

Ferrari im ersten Training in Spanien überlegen

Motorsport

Freitag, 20. Mai 2022 - 15:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Barcelona. Die Ferrari-Fahrer Charles Leclerc und Carlos Sainz haben das erste Formel-1-Training vor dem Großen Preis von Spanien dominiert. Der WM-Führende Leclerc aus Monaco lag im Norden Barcelonas 0,079 Sekuden vor seinem spanischen Teamkollegen.

Fuhr im ersten Training vor dem Großen Preis von Spanien Bestzeit: Ferrari-Pilot Charles Leclerc. Foto: Joan Monfort/AP/dpa

Hinter den Stars der Scuderia wurde der niederländische Weltmeister Max Verstappen im Red Bull Dritter. Der 24 Jahre alte WM-Zweite hatte auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya 0,336 Sekunden Rückstand auf Leclerc. Sebastian Vettel belegte im Aston Martin den 16. Platz, Mick Schumacher steuerte seinen Haas-Rennwagen auf Rang 15. Die beiden Deutschen lagen jeweils mehr als zwei Sekunden hinter der Spitze.

Vettel und sein kanadischer Stallrivale Lance Stroll traten erstmals in einem stark überarbeiteten Wagen mit vielen technischen Änderungen an. Der Motorsport-Weltverband hatte untersucht, ob die Engländer Aerodynamik-Teile von Konkurrent Red Bull kopiert haben. Laut einer Mitteilung kam die Fia aber schnell zu dem Schluss, dass der Rennstall mit den neuen Autos gegen keine Regeln verstieß.

Auch Ferrari präsentierte sich im Gegensatz zu Red Bull zum Auftakt bei 30 Grad in der spanischen Hitze mit einem technisch überholten Wagen und will Verstappen so weiter auf Abstand halten. Vor dem sechsten Saisonlauf am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) führt Leclerc in der Gesamtwertung mit 19 Punkten vor dem Titelverteidiger.

© dpa-infocom, dpa:220520-99-368996/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ferrari im ersten Training in Spanien überlegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha