Sportwelt

Ferrari in der Türkei ohne Teamchef Binotto

Motorsport

Mittwoch, 11. November 2020 - 18:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Istanbul. Teamchef Mattia Binotto fehlt dem Formel-1-Team Ferrari beim Rennen an diesem Wochenende in Istanbul an der Strecke.

Fehlt Ferrari in Istanbul: Teamchef Mattia Binotto. Foto: Mark Sutton/Pool Motorsport Images/AP/dpa

Wie die Scuderia am Mittwoch mitteilte, wird der 51-Jährige die Geschicke des Teams um den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel und Charles Leclerc erstmals in diesem Jahr aus der Ferne leiten. Demnach bleibt Binotto in der Fabrik des Autobauers im italienischen Maranello und reist nicht zum Großen Preis der Türkei.

„Auf den ersten Blick mag es seltsam erscheinen, ihn nicht physisch in den Briefings oder an der Boxenmauer zu sehen“, sagte Sportdirektor Laurent Mekies in einer Ferrari-Mitteilung. Binotto werde alle „aktuellen Kommunikationstechnologien nutzen, damit seine Stimme und sein Input für alle, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Teams, laut und klar verständlich sind“, ergänzte Mekies.

Binotto musste in diesem Jahr schon viel Kritik einstecken, da Ferrari nicht ansatzweise mit Dauersieger Mercedes mithalten kann und erneut weit hinter den Erwartungen zurückblieb. Der Betrieb an der Rennstrecke soll von Binottos Abwesenheit nicht weiter beeinflusst werden. „Mattia ist seine Rolle immer auf innovative Weise angegangen und hat versucht, über den Tellerrand zu schauen“, sagte Mekies.

© dpa-infocom, dpa:201111-99-299938/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ferrari in der Türkei ohne Teamchef Binotto

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha