Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Formel-1-Rückkehr auf den Nürburgring scheint besiegelt

Motorsport

Freitag, 24. Juli 2020 - 12:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nürburg. Die Rückkehr der Formel 1 auf den Nürburgring ist Medienberichten zufolge besiegelt. Die Rennserie werde am 11. Oktober auf der Traditionsstrecke fahren, hieß es bei RTL und mehreren Fachportalen.

Das Formel-1-Comeback auf dem Nürburgring rückt immer näher. Foto: Jens Büttner/dpa

Der WM-Lauf soll wohl als Großer Preis der Eifel ausgetragen werden, meldete „motorsport-total.com“. Das bislang letzte Formel-1-Rennen auf dem Nürburgring hatte vor sieben Jahren Sebastian Vettel im Red Bull gewonnen. Danach hatte es wegen der finanziellen Probleme der Streckenbetreiber keine Auftritte der Königsklasse des Motorsports am Fuße der Nürburg mehr gegeben.

Bereits am Donnerstag hatte ein Sprecher des Nürburgrings Verhandlungen mit der Formel-1-Spitze über ein Gastspiel bestätigt. Dagegen hatten die Betreiber des Hockenheimrings keine Einigung mit der Rennserie erzielen können. In Hockenheim war zuletzt im Vorjahr der Große Preis von Deutschland gefahren worden.

Neben dem Nürburgring rücken den Berichten zufolge auch Rennen im portugiesischen Portimao am 25. Oktober und in Imola in Italien am 1. November in den Notkalender der Formel 1. Damit wären 13 Grand Prix für dieses Jahr fest terminiert. Beendet werden soll die Saison voraussichtlich mit Gastspielen in Bahrain und Abu Dhabi. Offen ist noch, ob die eigentlich für den Herbst angesetzten Rennen in den USA, Mexiko und Brasilien stattfinden können.

© dpa-infocom, dpa:200724-99-910768/2

Ihr Kommentar zum Thema

Formel-1-Rückkehr auf den Nürburgring scheint besiegelt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha