Sportwelt

Formel 1 in Australien: Streit zwischen Sydney und Melbourne

Motorsport

Freitag, 22. Oktober 2021 - 12:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Austin. Die Avancen von Australiens ehemaliger Olympia-Stadt Sydney Richtung Formel 1 gefallen den Verantwortlichen in Melbourne gar nicht.

Ein Logo des Grand Prix von Melbourne steht am Albert Park Circuit. Foto: Scott Barbour/AAP/dpa

Nachdem der Premierminister von New South Wales, Dominic Perrottet, das Interesse von Sydney bestätigt hatte, reagierte sein Amtskollege aus Victoria - dort liegt Melbourne. „Wir sind zuversichtlich, dass dies der Platz für die Formel 1 ist“, sagte Dan Andres einem Bericht der Zeitung „The Age“ (Freitage) zufolge.

„Es gibt eine lange Liste von Dingen, die für Australien stehen, aber die finden in Melbourne und in Victoria statt“, betonte der Premierminister des Bundesstaates und legte nach: „Das zeigt wahrscheinlich auch einiges darüber, welches die wahre Hauptstadt unserer Nation ist.“

Im vergangenen und auch in diesem Jahr konnte der Grand Prix im Albert Park wegen der Corona-Pandemie allerdings nicht stattfinden. Im Rennkalender für das nächste Jahr ist er für den 10. April angesetzt. Der Vertrag mit Melbourne ist noch bis einschließlich 2025 gültig.

© dpa-infocom, dpa:211022-99-694817/2

Ihr Kommentar zum Thema

Formel 1 in Australien: Streit zwischen Sydney und Melbourne

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha