Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Formel 1 schränkt Kontakt für Fahrer ein

Motorsport

Mittwoch, 11. März 2020 - 09:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Melbourne. Angesichts der Coronavirus-Krise schränkt die Formel 1 den Kontakt zwischen Fahrern und Fans ein.

Der Australier Rennfahrer Daniel Ricciardo lässt sich von Fans fotografieren. Foto: David Davies/PA Wire/dpa

Wie der Veranstalter des Saisonauftakts in Melbourne mitteilte, werden die obligatorischen Autogrammstunden durch Interviews mit den Piloten ersetzt. Zudem sollen die Fahrer auf dem sogenannten Melbourne Walk auf Selfies und Autogramme verzichten. Durch mehr Distanz soll das Risiko einer möglichen Ansteckung mit Sars-CoV-2 minimiert werden. Das Virus kann die Lungenkrankheit Covid-19 verursachen.

Der Melbourne Walk ist die Zufahrt zum Fahrerlager auf dem Albert Park Circuit, wo Fans ihre Idole vor dem Eintritt in einen abgesperrten Bereich noch um Fotos oder Autogramme bitten können.

Ihr Kommentar zum Thema

Formel 1 schränkt Kontakt für Fahrer ein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha