Sportwelt

Froome: „Keine Regeln gebrochen“ - Martin attackiert UCI

Radsport

Sonntag, 14. Januar 2018 - 18:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Chris Froome beteuert nach seinem auffälligen Doping-Testergebnis bei der Spanien-Rundfahrt weiter seine Unschuld. Tony Martin kritisiert den Radsport-Weltverband für den laschen Umgang mit dem brisanten Fall deutlich.

Chris Froome ist sich keiner Schuld bewusst. Foto: Joan Llado


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.