Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Froome verlässt Krankenhaus nach Horrorsturz

Radsport

Freitag, 5. Juli 2019 - 15:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Brüssel. Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome hat das Krankenhaus drei Wochen nach seinem Horrorsturz wieder verlassen. Dies sagte Ineos-Teamchef Dave Brailsford bei der Auftakt-Pressekonferenz des Rennstalls vor der Tour in Brüssel.

Chris Froome konnte drei Wochen nach seinem Horrorsturz das Krankenhaus wieder verlassen. Foto: Martin Rickett

„Er hat das Krankenhaus gestern verlassen und ist zuhause. Das war ein großer Schritt. Er hat seine Füße auf den Boden gestellt, zum ersten Mal seit langer Zeit. Ihm geht es soweit gut“, erklärte Brailsford über den Briten.

Der als Favorit gehandelte Froome kann dieses Jahr nicht an der Tour teilnehmen, nachdem er bei einer Streckenbesichtigung für das Zeitfahren beim Critérium du Dauphiné im Juni in Roanne mit 55 km/h in eine Mauer gerast. Der 34-Jährige erlitt mehrere Knochenbrüche und musste danach operiert werden. Statt Froome sollen Titelverteidiger Geraint Thomas (Wales) und Kletterer Egan Bernal (Kolumbien) das Team Ineos (früher Sky) nun zum nächsten Tour-Sieg führen.

Ihr Kommentar zum Thema

Froome verlässt Krankenhaus nach Horrorsturz

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha