Sportwelt

Gebrochener Bolzen Grund für Hülkenberg-Aus in Silverstone

International

Montag, 3. August 2020 - 09:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Silverstone. Ein gebrochener Bolzen im Kupplungsgehäuse seines Autos hat das Formel-1-Comeback von Nico Hülkenberg in Silverstone verhindert. Dieses Bauteil habe sich gelöst und verklemmt, sagte Racing-Point-Teamchef Otmar Szafnauer: „Deshalb konnten wir den Motor wohl nicht starten.“

Erreichte bei seinem Comeback nicht das Ziel in Silverstone: Nico Hülkenberg. Foto: Bryn Lennon/Pool'Getty/ AP/dpa

In Folge des Problems musste der 32-jährige Hülkenberg vor dem Start des Großen Preises von Großbritannien am Sonntag aufgeben. Womöglich kann der Rheinländer aber an diesem Sonntag beim zweiten Rennen in England fahren. Sollte der Mexikaner Sergio Perez nach seinem positiven Coronavirus-Test noch keine Freigabe der Ärzte erhalten, würde der Routinier erneut einspringen.

© dpa-infocom, dpa:200803-99-20411/2

Ihr Kommentar zum Thema

Gebrochener Bolzen Grund für Hülkenberg-Aus in Silverstone

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha