Sportwelt

„Gesamtklassement ist hinfällig“: Buchmann ändert Ziele

Radsport

Montag, 7. September 2020 - 11:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa La Rochelle. Für den Vorjahresvierten Emanuel Buchmann geht es bei der 107. Tour de France nur noch um einen Etappensieg.

Konnte seinen Konkurrenten in der Pyrenäen nicht folgen: Emanuel Buchmann. Foto: David Stockman/BELGA/dpa

„Das Gesamtklassement ist hinfällig. Wir werden versuchen, auf Etappensiege zu fahren“, sagte Sportdirektor Enrico Poitschke der Deutschen Presse-Agentur, nachdem Buchmann in den Pyrenäen über fünf Minuten auf die Spitzenfahrer eingebüßt hatte.

Buchmann sei nach der Etappe am Sonntag geknickt gewesen. „Mental ist es schwer zu akzeptieren, dass man nicht ganz vorne mitfahren kann. Er hat monatelang darauf hingearbeitet. Wenn man dann angeschlagen in die Tour geht und merkt, dass es nicht funktioniert, ist das hart“, ergänzte Poitschke. Durch den Sturz bei der Dauphiné-Rundfahrt habe der 27-Jährige aber viele Trainingstage verloren. Seitdem sei es eine schlechte Vorbereitung gewesen.

Das Team werde nun schauen, welche Etappen Buchmann liegen könnten. Das Ziel in der Tour sei nun ein Tagessieg und weiterhin der Gewinn des Grünen Trikots für Ex-Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei.

© dpa-infocom, dpa:200907-99-459896/2

Ihr Kommentar zum Thema

„Gesamtklassement ist hinfällig“: Buchmann ändert Ziele

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha