Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Ghanas Verbandspräsident tritt von FIFA-Amt zurück

Fußball

Montag, 11. Juni 2018 - 10:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Moskau. Kwesi Nyantakyi, ghanaisches Mitglied des FIFA-Councils, ist nach der Suspendierung durch die Ethikkommission des Fußball-Weltverbands wegen Korruptionsvorwürfen von seinem Amt zurückgetreten.

Kwesi Nyantakyi, Präsident des Fußballverbandes von Ghana, wird Korruption vorgeworfen. Foto: Christian Thompson/AP

Ahmad, Präsident des afrikanischen Kontinentalverbands CAF, erklärte bei einem CAF-Treffen in Moskau, dass ein Nachfolger am 30. September im ägyptischen Scharm el Scheich gewählt werden soll. Nyantakyi habe auch seinen Rücktritt als CAF-Vizepräsident angeboten.

Der Funktionär war zuletzt für 90 Tage von den FIFA-Ethikern suspendiert worden. Die vorläufige Sperre kann auch noch um weitere 45 Tage erhöht werden.

In einem Dokumentarfilm ist der inzwischen festgenommene Nyantakyi zu sehen, wie er verspricht, gegen hohe Zahlungen Einfluss auf Politiker nehmen zu können. Eine andere Szene zeigt ihn bei der Annahme einer Bargeldzahlung von umgerechnet 60 000 Euro. Die Regierung im westafrikanischen Ghana hat daraufhin die Auflösung des nationalen Fußballverbands angeordnet.

Ihr Kommentar zum Thema

Ghanas Verbandspräsident tritt von FIFA-Amt zurück

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha