Sportwelt

Global Champions Tour: Deutsche Reiter in Madrid ohne Chance

Pferdesport

Samstag, 29. Mai 2021 - 22:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Saint Tropez. Springreiter Christian Ahlmann hat seine Chance auf einer vordere Platzierung auf der dritten Station der Global Champions Tour nur knapp vergeben.

Ahlmann verpasste in Saint Tropez durch einen Zeitfehler das Stechen und kam auf den siebten Platz. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Auf Mandato van de Neerheide verpasste der 46-Jährige aus Marl in Saint Tropez durch einen Zeitfehler im Normalumlauf das Stechen der mit 300.000 Euro dotierten Prüfung und wurde Siebter.

Den Sieg und die Gewinnprämie von 99.000 Euro sicherte sich Peder Fredricson auf Catch me not. Der Schwede verwies mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Stechen seinen Landsmann Henrik van Eckermann auf King Edward auf den zweiten Platz. Dritter wurde der Franzose Simon Delestre auf Ryan. Altmeister Ludger Beerbaum (57) aus Riesenbeck gab im Normalumlauf mit Mila auf.

Fredricson übernahm durch seinen Erfolg auch die Gesamtführung in der höchstdotierten Turnierserie der Welt. Ahlmann ist als Zehnter bester Deutscher. Insgesamt sind in diesem Jahr 15 Prüfungen und das Finale in Prag geplant.

© dpa-infocom, dpa:210529-99-789963/2

Ihr Kommentar zum Thema

Global Champions Tour: Deutsche Reiter in Madrid ohne Chance

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha