Gute Plätze für Ihle und Dufter bei Weltcup

dpa Nur-Sultan. Die deutschen Sprinter haben erstmals in dieser Saison im Eisschnelllauf-Weltcup überzeugt.

Gute Plätze für Ihle und Dufter bei Weltcup

Nico Ihle hat erstmals in dieser Saison im Eisschnellauf-Weltcup überzeugt. Foto: Sergei Grits/AP

Nico Ihle und Joel Dufter belegten in Kasachstan über 1000 Meter die Plätze fünf und sieben. Routinier Ihle verlor zwar noch sein Rennen, nachdem er in der letzten Kurve in der ungünstigen Außenbahn laufen musste, der Chemnitzer musste in 1:09,80 Minuten aber nur vier Konkurrenten den Vortritt lassen. Zuvor lief der Inzeller Dufter 1:09,26 Minuten und rehabilitierte sich für seinen Sturz tags zuvor über die 500 Meter. Die Podestplätze gingen an drei Niederländer: Es siegte Thomas Krol in 1:08,42 Minuten vor Kjeld Nuis (1:08,53) und Kai Verbij (1:08,81).

Im einzigen 10 000-Meter-Rennen dieses Weltcup-Winters landete Patrick Beckert in Nur-Sultan auf dem achten Platz. Es siegte der neue niederländische Star Patrick Roest, der in 12:59,44 Minuten als Einziger unter 13 Minuten blieb. Zweiter wurde der Russe Danila Semerikow (13:02,43) vor dem Kanadier Graeme Fish (13:04,25). Langstrecken-Spezialist Beckert verlor sein direktes Duell mit dem kanadischen Olympiasieger Ted-Jan Bloemen und hatte am Ende in Kasachstans Hauptstadt zehn Sekunden Rückstand auf einen Podestplatz.