Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Handball: Füchse Berlin erreichen Finale des EHF-Pokals

Handball

Samstag, 19. Mai 2018 - 19:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Magdeburg. Die Handballer der Füchse Berlin halten am Sonntag die deutschen Fahnen im Finale des EHF-Pokals in Magdeburg hoch. Im Bundesliga-internen zweiten Halbfinale setzten sich die Füchse in der Neuauflage des Vorjahresfinales gegen Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen in der GETEC-Arena mit 27:24 (13:13) durch.

Steuerte sieben Tore zum Füchse-Sieg bei: Hans Lindberg. Foto: Soeren Stache

Bester Werfer der Berliner war Rechtsaußen Hans Lindberg mit sieben Toren, vor dem Endspiel führt er mit 74 Treffern auch die Torschützenliste an.

Anzeige

Zuvor hatte Turnier-Gastgeber SC Magdeburg sein Halbfinale gegen die Franzosen aus Saint-Raphael mit 27:28 (13:13) verloren. Die Magdeburger treffen am Sonntag (12.45 Uhr) im Spiel um Platz auf Göppingen, im Finale (15.15 Uhr) stehen sich die Füchse und Saint-Raphael gegenüber. Bislang gewannen deutsche Mannschaften 18 Mal den EHF-Pokal, in den vergangenen 14 Jahren gab es mit Ausnahme von Szeged (Ungarn) im Jahr 2014 ausschließlich deutsche Erfolge. Berlin hatte sich 2015 in die Siegerliste eingetragen.

Ihr Kommentar zum Thema

Handball: Füchse Berlin erreichen Finale des EHF-Pokals

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige