Sportwelt

Handballer wollen EM-Ticket gegen Polen lösen: „Matchball“

Handball

Freitag, 12. April 2019 - 15:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Halle/Westfalen. Handball-Bundestrainer Christian Prokop erwartet von seiner Mannschaft im zweiten Spiel gegen Polen neben der Qualifikation für die EM auch eine Steigerung im Offensivspiel.

Handball-Bundestrainer Christian Prokop erwartet eine Steigerung in der Offensive. Foto: Federico Gambarini

„Das ist ein Matchball, den wir haben, um das Ticket für die Europameisterschaft 2020 zu ziehen“, sagte Prokop einen Tag vor der Partie am Samstag (14.00 Uhr/ZDF) in Halle/Westfalen. Ein Remis würde der DHB-Auswahl reichen, um sich für die EM im kommenden Januar in Schweden, Norwegen und Österreich zu qualifizieren.

Beim 26:18 im Hinspiel in Polen am vergangenen Mittwoch hatte das deutsche Team dominiert, aber auch viele gute Chancen ausgelassen. „Ich erwarte mir einfach Torgefahr von jeder Position“, sagte der 40-Jährige. Nach drei Siegen aus drei Spielen führt sein Team die Qualifikationsgruppe 1 mit 6:0-Punkten souverän an.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.