Sportwelt

Handballerinnen fliegen mit dezimiertem Kader nach Portugal

Handball

Donnerstag, 15. April 2021 - 16:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Die deutschen Handballerinnen reisen mit einem coronabedingt dezimierten Kader zum Hinspiel der WM-Playoffs in Portugal.

Fliegt mit einem dezimierten Kader nach Portugal: Henk Groener gestikuliert. Foto: Bo Amstrup/Ritzau Scanpix/AP/dpa

Immerhin kann Bundestrainer Henk Groener bei der Partie am 17. April (21.30 Uhr) wieder auf Linksaußen Johanna Stockschläder setzen, die nach Ablauf der vorgeschriebenen Quarantäne nun bei der Mannschaft ist.

Dennoch fehlen Groener beim Spiel in Luso sechs Spielerinnen der Topclubs Borussia Dortmund und SG BBM Bietigheim, die aufgrund zahlreicher Corona-Fälle im Anschluss an das jüngste Duell beider Teams weiter isoliert sind. Zudem ist ein Einsatz der am Fuß angeschlagenen Kreisläuferin Luisa Schulze fraglich; er soll sich erst in Portugal entscheiden.

Die DHB-Auswahl wird mit 17 Spielerinnen von Frankfurt/Main nach Portugal fliegen. Das entscheidende Rückspiel um das Ticket für die WM im Dezember in Spanien findet am 20. April (17.30 Uhr/Sport1) in Hamm statt.

© dpa-infocom, dpa:210415-99-217969/2

Ihr Kommentar zum Thema

Handballerinnen fliegen mit dezimiertem Kader nach Portugal

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha