Sportwelt

Hannover-Burgdorf stellt Training ein - Corona beim Gegner

Handball

Mittwoch, 23. September 2020 - 18:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hannover. Die Corona-Fälle beim Handball-Zweitligisten HSV Hamburg haben auch Auswirkungen auf den Bundesliga-Club TSV Hannover-Burgdorf.

Sven-Sören Christophersen, Sportlicher Leiter beim Bundesliga-Club TSV Hannover-Burgdorf. Foto: Frank Molter/dpa

Da die „Recken“ noch 18. September ein Testspiel gegen den HSV bestritten, stellten sie vorerst ihren Trainingsbetrieb ein und ließen alle Spieler auf das Coronavirus testen. „Um jegliche Risiken zu vermeiden und zum Schutz unserer Spieler haben wir vorsorglich den Trainingsbetrieb unterbrochen, bis die Testergebnisse da sind“, sagte Hannovers Sportlicher Leiter Sven-Sören Christophersen.

Die Ergebnisse werden am Donnerstag erwartet. Danach entscheidet sich auch, ob das für Freitag geplante Testspiel gegen den Bundesliga-Rivalen SC Magdeburg stattfinden kann. Der HSV Hamburg hatte bekanntgegeben, dass sich fünf seiner Spieler mit dem Coronavirus infiziert haben.

© dpa-infocom, dpa:200923-99-681361/2

Ihr Kommentar zum Thema

Hannover-Burgdorf stellt Training ein - Corona beim Gegner

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha