Sportwelt

Herpes-Infektionen: Tim-Uwe Hoffmann verliert zwei Pferde

Pferdesport

Donnerstag, 11. März 2021 - 21:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der deutsche Springreiter Tim-Uwe Hoffmann ist durch die schweren Herpes-Infektionen bei einem Reitturnier in Valencia besonders schwer getroffen.

Springreiter Tim-Uwe Hoffmann auf seinem verstorbenen Pferd Casta Lee. Foto: Friso Gentsch/dpa

Mit Casta Lee und Call me Cinderella sind zwei der Pferde gestorben, die der 25-Jährige aus Rhade zuletzt geritten hatte. Das bestätigte sein Trainer Hilmar Meyer dem „Reitsport-Magazin“.

Nach Angaben des Weltverbandes FEI sind inzwischen zwölf Pferde nach Infektionen mit dem aggressiven Virus in Valencia gestorben. Allein auf dem Turniergelände und in der Klinik von Valencia sind acht Pferde gestorben, zwei Tiere starben erst nach Rückkehr in Deutschland.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-786154/2

Ihr Kommentar zum Thema

Herpes-Infektionen: Tim-Uwe Hoffmann verliert zwei Pferde

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha