Sportwelt

Hinze gewinnt erstmals Champions League im Bahnradsport

Radsport

Sonntag, 5. Dezember 2021 - 07:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Die fünffache Weltmeisterin Emma Hinze hat die Sprint-Gesamtwertung in der erstmals ausgetragenen Champions League im Bahnradsport gewonnen.

Emma Hinze (l) gewann erstmals die Champions League im Bahnradsport. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

Die Cottbuserin verteidigte am Samstag beim vierten und letzten Renntag der neuen Serie im ausverkauften Olympia-Velodrom in London ihre Spitzenposition und sicherte sich 25 000 Euro Preisgeld. Hinze kam nach einem weiteren Sieg im Sprint auf 128 Punkte und verwies damit ihre Trainings- und Teamkollegin Lea Sophie Friedrich aus Cottbus (118) auf den zweiten Rang. Platz drei belegte Sprint-Olympiasiegerin Kelsey Mitchell aus Kanada (102).

Bei den Sprint-Männern sicherte sich Stefan Bötticher aus Chemnitz den zweiten Platz in der Gesamtwertung und 15 000 Euro Prämie. Der 29-Jährige siegte in London erneut im Keirin und kam auf 133 Punkte. Der Gesamtsieg ging überlegen an den Doppel-Olympiasieger und neunfachen Weltmeister Harrie Lavreysen aus den Niederlanden (147). Der Cottbuser Maximilian Levy belegte im letzten internationalen Wettbewerb seiner Karriere Platz 13 (44).

© dpa-infocom, dpa:211205-99-261885/2

Ihr Kommentar zum Thema

Hinze gewinnt erstmals Champions League im Bahnradsport

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha