Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Hoeneß: Basketball-Spiele mit Zuschauern wären „prima“

Basketball

Freitag, 19. Juni 2020 - 18:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Ehrenpräsident Uli Hoeneß vom FC Bayern wünscht sich Spiele mit wenigen Zuschauern beim Meisterturnier der Basketball-Bundesliga in München.

FC-Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß kann sich beim Basketball-Turnier in München auch Zuschauer vorstellen. Foto: Matthias Balk/dpa

„Ich finde das prima. Das Land Bayern ist in dieser ganzen Corona-Krise sowieso Weltklasse“, sagte Hoeneß in der Halbzeit des Viertelfinal-Rückspiels gegen die MHP Riesen Ludwigsburg bei Magentasport. Er wurde auf Gerüchte angesprochen, wonach in der finalen Phase des Turniers doch noch wenige Fans in die Halle gelassen werden sollen.

„Und deswegen wäre es nur konsequent, wenn in München und in Bayern ein Test mit ein paar hundert Zuschauern gemacht würde, weil man hier sicher sein könnte, dass das hervorragend organisiert wäre“, sagte Hoeneß.

Bis zum 28. Juni spielt die BBL ihr Meisterturnier im Münchner Audi Dome. Die Spieler und Betreuer sind von der Außenwelt abgeschottet und wohnen in einem Quarantäne-Hotel. Bislang sind bei dem Turnier keine Zuschauer zugelassen, in einer sogenannten passiven Zone dürfen sich auf der Tribüne beispielsweise technisches Personal, einige Medienvertreter und Vereinsvertreter aufhalten.

Ihr Kommentar zum Thema

Hoeneß: Basketball-Spiele mit Zuschauern wären „prima“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha