Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Hüttenberg und Lübbecke steigen ab

Handball

Sonntag, 3. Juni 2018 - 17:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Die Aufsteiger TV Hüttenberg und TuS N-Lübbecke müssen nach nur einem Jahr in der Handball-Bundesliga wieder den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

Hüttenbergs Daniel Wernig (L) scheitert mit einem Siebenmeter an Füchse Torwart Stochl (M). Foto: Jörg Carstensen

Die Hessen unterlagen am letzten Spieltag beim EHF-Cup-Sieger Füchse Berlin mit 23:28 (12:15) und beendeten die Saison als Tabellenletzter. Zweiter Absteiger ist Lübbecke nach einem 27:30 (13:11) beim TBV Lemgo. Die Eulen Ludwigshafen retteten sich dagegen dank eines 32:29 (16:15) gegen den HC Erlangen und spielen auch in der kommenden Saison erstklassig.

Anzeige

Die zwei vakanten Bundesligaplätze in der Spielzeit 2018/19 nehmen Zweitligameister Bergischer HC und die SG BBM Bietigheim ein.

Ihr Kommentar zum Thema

Hüttenberg und Lübbecke steigen ab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige