Sportwelt

Humbert gewinnt beim Rasenturnier in Halle

Tennis

Sonntag, 20. Juni 2021 - 16:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Halle/Westfalen. Der ungesetzte Franzose Ugo Humbert hat das Rasen-Tennisturnier von Halle gewonnen und damit die Nachfolge von Rekordsieger Roger Federer angetreten.

Ugo Humbert hat das Rasenturnier in Halle gewonnen. Foto: Marius Becker/dpa

Der 22-Jährige aus Metz besiegte im Finale der mit 1,455 Millionen Euro dotierten Veranstaltung den favorisierten Weltranglistensiebten Andrej Rubljow mit 6:3, 7:6 (7:4) und feierte damit den ersten Freiluft-Titel seiner Karriere. Die ersten beiden Turniersiege holte Humbert 2020 in der Halle. Humbert ist der erste französische Halle-Sieger seit Henri Leconte 1993.

Federer, der letzte Sieger vor der Absage 2020 wegen der Corona-Pandemie, war bereits im Achtelfinale gescheitert. Hubert, der eine Siegprämie von 133 785 Euro einstrich, hatte im Achtelfinale Deutschlands Nr. 1 Alexander Zverev ausgeschaltet, Rubljow im Viertelfinale Philipp Kohlschreiber.

Vor dem Einzelfinale gewann der zweimalige French-Open-Sieger Kevin Krawietz (Coburg) mit seinem Partner Horia Tecau (Rumänien) durch ein 7:6 (7:4), 6:4 gegen Felix Auger-Aliassime (Kanada) und Hubert Hurkacz (Polen) den Doppel-Titel.

© dpa-infocom, dpa:210620-99-71743/2

Ihr Kommentar zum Thema

Humbert gewinnt beim Rasenturnier in Halle

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha