Sportwelt

Ihle nur 18. - Dannhauer bucht Olympia-Ticket

Eisschnelllauf

Samstag, 9. Dezember 2017 - 22:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Salt Lake City. Eisschnellläufer Nico Ihle hat im zweiten 500-Meter-Rennen des vierten Weltcups nicht die Leistung zum Auftakt bestätigen können. Der 32 Jahre alte Chemnitzer musste sich in 34,62 Sekunden mit Platz 18 zufrieden geben.

Die deutsche Eisschnellläuferin Judith Dannhauer hat beim Weltcup in Salt Lake City das Olympia-Ticket gebucht. Foto: Soeren Stache

Der Russe Ruslan Muraschow gewann den Lauf in 34,02 Sekunden. „Nico war nur drei Zehntel langsamer, aber das Feld ist extrem eng“, sagte Teamleiter Helge Jasch. Ihle hatte am Vortag auf der schnellen Bahn in der Höhe von Salt Lake City den deutschen Rekord verbessert.

Die deutsche Doppelmeisterin Judith Dannhauer belegte im 500-m-Rennen den 13. Platz und erfüllte sich damit den Olympia-Traum. Die 35 Jahre alte Erfurterin brauchte 37,90 Sekunden und jubelte im Ziel. Weil sie die Norm des Deutschen Olympischen Sportbundes bisher erst einmal erfüllt hatte, musste sie ein zweites Mal unter die Top 16 kommen. Den sechsten Erfolg im sechsten Rennen über 500 Meter landete die Japanerin Nao Kodaira in 36,54 Sekunden.

Zuvor hatte Gabriele Hirschbichler über 1500 m das Rennen der leitungsschwächeren B-Gruppe für sich entschieden. In 1:54,67 Minuten kam die Inzellerin ins Ziel und wird beim nächsten Weltcup in Erfurt in der A-Gruppe mitlaufen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.