Sportwelt

Karriereende: Kohlschreiber verpasst Hauptfeld in Wimbledon

Tennis

Mittwoch, 22. Juni 2022 - 14:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber hat beim Rasen-Klassiker in Wimbledon den Sprung ins Hauptfeld und damit die letzte Grand-Slam-Turnier-Teilnahme seiner Karriere verpasst.

Kohlschreiber konnte in seiner Karriere acht Turniere gewinnen, dabei holte er dreimal den Titel auf Sand in München und siegte einmal in Halle auf Rasen. Foto: Maximilian Haupt/dpa

Der 38 Jahre alte Augsburger verlor in der zweiten Runde der Qualifikation gegen den Kasachen Michail Kukuschkin mit 7:6 (7:4), 3:6, 4:6. Zu Beginn der Woche hatte Kohlschreiber angekündigt, dass er seine Laufbahn nach Wimbledon beenden wird. Das letzte Match seiner Karriere dauerte 2:18 Stunden

Kohlschreiber konnte in seiner Karriere acht Turniere gewinnen, dabei holte er dreimal den Titel auf Sand in München und siegte einmal in Halle auf Rasen. In Wimbledon stand der langjährige deutsche Davis-Cup-Spieler 2012 im Viertelfinale, bei den anderen drei Grand-Slam-Turnieren schaffte er es jeweils bis ins Achtelfinale. Ende Juli 2012 stand Kohlschreiber sogar einmal auf Platz 16 der Weltrangliste.

© dpa-infocom, dpa:220622-99-757491/2

Ihr Kommentar zum Thema

Karriereende: Kohlschreiber verpasst Hauptfeld in Wimbledon

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha