Sportwelt

Kenianerin Chepngetich verbessert Weltrekord im Halbmarathon

Leichtathletik

Sonntag, 4. April 2021 - 11:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Istanbul. Die Kenianerin Ruth Chepngetich hat einen Weltrekord über die Halbmarathon-Strecke aufgestellt.

Stellte in in Istanbul einen neuen Halbmarathon-Weltrekord auf: Ruth Chepngetich. Foto: John Sibley/PA Wire/dpa

Die Marathon-Weltmeisterin erreichte am Sonntag beim Straßenlauf in Istanbul nach 21,1 Kilometern in 1:04:02 Stunden das Ziel und blieb mit 29 Sekunden deutlich unter der bisherigen Bestmarke der Äthiopierin Ababel Yeshaneh Birhane.

Hinter der 26-jährigen Chepngetich wurde die Äthiopierin Yalemzerf Yehualaw mit 1:04:40 Stunden Zweite und die Crosslauf-Weltmeisterin Helen Obiri aus Kenia in 1:04:51 Stunden Dritte. Obiri erzielte damit die bisher beste Zeit einer Debütantin über diese Strecke, erstmals blieben die ersten Drei eines Rennens unter 65 Minuten.

Die deutsche Rekordhalterin Melat Kejeta vom Laufteam Kassel wurde Neunte. In 1:07:33 Stunden schaffte die WM-Zweite über die Strecke die zweitbeste Zeit einer Deutschen nach ihrem nationalen Rekord (1:05:18).

Trotz der Corona-Pandemie waren in Istanbul 4000 Läuferinnen und Läufer am Start. Bei den Männern gewann der Weltrekordler Kibiwott Kandie aus Kenia in 59:35 Minuten. Sein Landsmann Geoffrey Kamworor kam drei Sekunden nach ihm an. Der deutsche Marathon-Rekordler Amanal Petros vom TV Wattenscheid wurde in 1:03:58 Stunden Zwölfer.

© dpa-infocom, dpa:210404-99-80726/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kenianerin Chepngetich verbessert Weltrekord im Halbmarathon

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha