Sportwelt

Kenianische Dreifacherfolge beim Berliner Halbmarathon

Leichtathletik

Sonntag, 22. August 2021 - 13:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Joyciline Jepkosgei hat beim 40. Berliner Halbmarathon einen Streckenrekord aufgestellt. Die 27-jährige Kenianerin lief die 21,095 Kilometer in 65:16 Minuten.

Joyciline Jepkosgei siegte beim Berliner Halbmarathon. Foto: Andreas Gora/dpa

Fünf Sekunden später passierte Nancy Meto die Ziellinie und blieb damit ebenso unter der vorherigen Bestzeit, die die Doppel-Olympiasiegerin Sifan Hassan aus den Niederlanden vor zwei Jahren aufgestellt hatte. Mit Rang drei in 67:32 Minuten komplementierte Valary Aiyabei den kenianischen Dreifacherfolg bei den Damen.

Auch bei den Herren triumphierten die kenianischen Läufer. Felix Kipkoech gewann in Weltjahresbestzeit von 58:57 Minuten vor Josphat Tanui (59:40) und Philemon Kiplimo (59:54). Beste deutsche Läufer waren Rabea Schöneborn von der LG Nord Berlin mit persönlicher Bestzeit von 70:35 Minuten als Achte und Philipp Pflieger von der LT Haspa Marathon Hamburg in 63:03 Minuten als Neunter. Mit 20.774 gemeldeten Läuferinnen und Läufern war das Rennen der bisher teilnehmerstärkste Lauf weltweit in diesem Jahr.

© dpa-infocom, dpa:210822-99-926893/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kenianische Dreifacherfolge beim Berliner Halbmarathon

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha