Sportwelt

Kerber sieht Tennis-Nachwuchs positiv

Tennis

Montag, 4. Januar 2021 - 04:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Angelique Kerber sieht das deutsche Damen-Tennis für die Zukunft gut gerüstet, erwartet für die Zeit nach ihrer Karriere aber auch eine kleine Durststrecke.

„Wir haben durchaus viele gute Jugendspielerinnen und ich hoffe, in ein paar Jahren werden einige den Durchbruch schaffen“, sagt Angelique Kerber. Foto: Aaron Favila/AP/dpa/Archiv

„Wir haben durchaus viele gute Jugendspielerinnen und ich hoffe, in ein paar Jahren werden einige den Durchbruch schaffen“, sagte Kerber der Deutschen Presse-Agentur. „Wobei es momentan nicht danach aussieht, dass es direkt nach uns wieder so schnell Top-10-Spielerinnen geben wird.“

Zum Start ins neue Tennis-Jahr, das in dieser Woche bei den Damen mit einem Turnier in Abu Dhabi beginnt, zählen nur Kerber (25.) und Laura Siegmund (51.) zu den Top 100. Die goldenen Zeiten im deutschen Damen-Tennis scheinen daher erst einmal vorbei. Julia Görges hat ihre Karriere beendet, Sabine Lisicki fällt mit einem Kreuzbandriss lange aus und Andrea Petkovic wird auch immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen.

Trotzdem erwartet Kerber auch 2021 deutsche Erfolge. „Noch sind ja auch ein paar da, die auf hohem Niveau spielen. Wir haben eine Laura, eine Petko. In der Hinsicht wird auch das neue Jahr für die Deutschen extrem interessant“, sagte der dreimalige Grand-Slam-Champion, der erst Anfang Februar nach zweiwöchiger Quarantäne in Australien in die neue Saison starten wird.

© dpa-infocom, dpa:210104-99-888431/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kerber sieht Tennis-Nachwuchs positiv

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha