Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Kerber zu Oberschenkelproblemen: „Sticht noch“

Tennis

Donnerstag, 23. Januar 2020 - 09:08 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Melbourne. Angelique Kerber hat ihre Oberschenkelprobleme bei den Australian Open noch nicht komplett überwunden.

Hat ihre Oberschenkelprobleme bei den Australian Open noch nicht komplett überwunden: Angelique Kerber in Aktion. Foto: Lukas Coch/AAP/dpa

„Immer mal wieder sticht es noch ein bisschen rein“, sagte die beste deutsche Tennisspielerin in Melbourne nach dem Erreichen der dritten Runde. Sie habe bei manchen Bewegungen „ein bisschen Angst“. Es sei aber mehr Unsicherheit als Schmerz. „Aber es ist auf einem guten Weg. Es ist schon viel besser als die letzten Tage“, sagte die 32-jährige Kielerin.

Mit einem 6:3, 6:2-Erfolg gegen die australische Außenseiterin Priscilla Hon war Kerber zuvor in die dritte Runde eingezogen und spielt am Samstag um den Einzug ins Achtelfinale. Wegen der Blessur am Oberschenkel hatte die Melbourne-Siegerin von 2016 beim Vorbereitungsturnier in Adelaide aufgegeben.

Ihr Kommentar zum Thema

Kerber zu Oberschenkelproblemen: „Sticht noch“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha