Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Kittel will keine vorschnelle Entscheidung

Radsport

Sonntag, 14. Juli 2019 - 13:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Brioude. Karriereende oder doch ein neuer Anlauf? Deutschlands Rekord-Etappensieger Marcel Kittel will mit Blick auf seine Zukunft im Radsport keine vorschnelle Entscheidung treffen.

Will nicht vorschnell über seine Zukunft entscheiden: Marcel Kittel. Foto: Thomas Frey

„Die Frage, die sich mir stellt, ist: Welche Möglichkeiten habe ich für 2020? Ich brauche die richtigen Leute um mich herum“, sagte der derzeit pausierende Kittel bei einer Medienrunde am Rande der 106. Tour de France.

Er wolle mit den Leuten sprechen und nach der Tour eine Entscheidung treffen, ergänzte Kittel. Er hatte im Mai aus persönlichen Gründen seinen Vertrag bei Katusha-Alpecin aufgelöst. Als neuer Arbeitgeber war zuletzt der niederländische Rennstall Jumbo-Visma, das Team des befreundeten Kollegen Tony Martin, im Gespräch. „Ich hatte Gespräche mit Tony. Es ist toll, sie so erfolgreich zu sehen. Wieso sollte das keinen Sinn machen?“, betonte Kittel.

Seinen Besuch bei der Tour habe er genossen, sagte der 31-Jährige. „Es ist immer noch die gleiche Atmosphäre. Ich war sehr aufgeregt.“ Der Thüringer hat in seiner Karriere 14 Tour-Etappen gewonnen und damit mehr als jeder andere Deutsche.

Ihr Kommentar zum Thema

Kittel will keine vorschnelle Entscheidung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha