Sportwelt

Knapp die Hälfte der Deutschen für Impfung von Top-Sportlern

Olympia

Sonntag, 28. März 2021 - 04:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Fast die Hälfte der Bundesbürger spricht sich für eine Corona-Impfung der deutschen Sportler vor den beiden Top-Events dieses Sommers aus.

Zuletzt hatte DOSB-Präsident Alfons Hörmann seine Hoffnung auf rechtzeitige Impfungen der Athleten vor Olympia erklärt. Foto: Guido Kirchner/dpa

Auf die Frage, ob alle Nationalspieler vor der Fußball-Europameisterschaft und alle Olympia-Teilnehmer vor den Sommerspielen in Tokio gegen das Coronavirus geimpft werden sollten, bejahten dies 46 Prozent der Deutschen in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur für beide Gruppen.

Dass niemand aus diesem Kreis geimpft werden soll, halten nur 28 Prozent der Befragten für richtig. 19 Prozent waren unentschlossen. Nur ein sehr kleiner Teil sprach sich ausschließlich für eine Impfung der Fußballer (zwei Prozent) oder der Olympia-Teilnehmer (vier Prozent) aus.

Zuletzt hatte DOSB-Präsident Alfons Hörmann seine Hoffnung auf rechtzeitige Impfungen der Athleten vor Olympia erklärt. „Wir stehen in Kontakt mit der Politik. Wir haben bereits früh betont, dass wir hoffen, Team Deutschland im zweiten Quartal und früh genug vor den Olympischen Spielen zu impfen“, sagte der Chef des Deutschen Olympischen Sportbunds. „Wir wollen uns dabei aber auf keinen Fall vordrängeln. Das IOC hat allerdings noch einmal betont, dass die Veranstalter in Japan davon ausgehen, dass ein Großteil der Menschen, die zu Olympia anreisen, auch geimpft sein werden.“

Wegen der Coronavirus-Pandemie waren sowohl die in zwölf Ländern geplante Fußball-EM als auch Olympia in Tokio um ein Jahr verlegt worden.

© dpa-infocom, dpa:210327-99-998120/2

Ihr Kommentar zum Thema

Knapp die Hälfte der Deutschen für Impfung von Top-Sportlern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha