Sportwelt

Knapp über Weltrekord: Eliud Kipchoge siegt in London

Leichtathletik

Sonntag, 22. April 2018 - 13:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Eliud Kipchoge hat beim London-Marathon den angestrebten Weltrekord um eineinhalb Minuten verpasst.

Eliud Kipchoge aus Kenia gewann den Marathon in London. Foto: Paul Harding/PA Wire

Der Kenianer siegte bei der 38. Auflage des 42,195-Kilometer-Klassikers in inoffiziellen 2:04:27 Stunden und blieb über der alten Bestmarke seines Landsmanns Dennis Kimetto (2:02:57) von Berlin 2014. Damit setzte sich Kipchoge zum dritten Mal nach 2015 und 2016 an der Themse durch. Der Äthiopier Tola Kitata kam in 2:05:05 Stunden auf den zweiten Platz. Dritter wurde der britische Lauf-Held Mo Farah in 2:06:32 Stunden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.