Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Krause verärgert: Kein Hindernislauf in Braunschweig

Leichtathletik

Freitag, 5. Juni 2020 - 16:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Hindernis-Ass Gesa Krause ist erbost darüber, dass bei den geplanten deutschen Leichtathletik-Meisterschaften am 8./9. August in Braunschweig keine Laufwettbewerbe ab 1500 Meter zum Programm gehören.

Kein Hindernislauf bei den deutschen Meisterschaften in Braunschweig: Gesa Felicitas Krause ist sauer. Foto: Michael Kappeler/dpa

„Kein Hindernislauf und keine Mittelstrecken bei den Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr - ich bin sprachlos“, kritisierte die 27-jährige zweimalige Europameisterin über 3000 Meter Hindernis von der LG Eintracht Frankfurt bei Instagram.

Die Titelkämpfe in Braunschweig sollen nach der Corona-Verordnung ohne Zuschauer und unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln ausgetragen werden. In den Läufen ab 1500 Meter sieht der Deutsche Leichtathletik-Verband die Einhaltung als nicht zu gewährleisten an.

„Eine Entscheidung, die ich nicht nachvollziehen und die ich in keinem Sinne befürworten kann“, schrieb die WM-Dritte Krause. „Corona ist und war ein großes Thema, aber man spielt Fußball mit 22 Athleten auf dem Platz in vollem Gange und bei einem Meisterschaftsfinale mit 8-12 Läufern/Läuferinnen soll das nicht möglich sein?!“

Leichtathletik bedeute Laufen, Springen, Werfen - „und ohne Laufen ist es nicht das Gleiche“, meinte Gesa Krause. „Ich werde weiter hart arbeiten und hoffentlich baldigst wieder am Start stehen kö̈nnen - Fakt ist, es wird nicht über die 3000 Meter Hindernis bei der DM in Braunschweig sein.“

Ihr Kommentar zum Thema

Krause verärgert: Kein Hindernislauf in Braunschweig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha