Sportwelt

Kugelstoßer David Storl enttäuscht auch bei WM

Leichtathletik

Sonntag, 6. August 2017 - 22:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Kugelstoßer David Storl hat bei der Leichtathletik-WM in London enttäuscht und ist mit 20,80 Metern nur Zehnter geworden.

Kugelstoßer David Storl hat das Finale der letzten Acht bei der Leichtathletik-WM in London verpasst. Foto: Rainer Jensen

Der zweimalige Weltmeister aus Leipzig verpasste sogar den Medaillenkampf der besten Acht. Das war dem 27-Jährigen letztmals bei der Heim-WM 2009 in Berlin passiert, als er mit 19,19 Metern nicht einmal die Qualifikation überstand. Vor einem Jahr erlebte er bereits bei den Olympischen Spielen in Rio als Siebter eine Enttäuschung.

Storl war 2011 in Daegu/Südkorea im Alter von 21 Jahren und 37 Tagen der jüngste Kugelstoß-Weltmeister der Leichtathletik-Geschichte. Auch 2013 in Moskau holte sich der Sachse WM-Gold; vor zwei Jahren in Peking musste er sich nur dem Amerikaner Joe Kovacs geschlagen geben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.