Sportwelt

Leclerc rast auf Monaco-Pole - Verstappen Vierter

Motorsport

Samstag, 28. Mai 2022 - 17:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Monaco. Charles Leclerc hat sich bei seinem Heimrennen in Monaco erneut die Pole Position gesichert. Der 24 Jahre alte Ferrari-Pilot aus dem Fürstentum verwies in der Formel-1-Qualifikation seinen Teamkollegen Carlos Sainz auf den zweiten Platz.

Charles Leclerc hat sich die Pole Position für den Großen Preis von Monaco gesichert. Foto: Hasan Bratic/dpa

Der Spanier war 0,225 Sekunden langsamer. Max Verstappen, Vorjahressieger beim Großen Preis von Monaco, Weltmeister und WM-Spitzenreiter, kam im Red Bull auf den vierten Platz.

Der Niederländer landete auch noch hinter seinem mexikanischem Teamkollegen Sergio Perez, der kurz vor dem Ende aber in die Leitplanken rutschte und vor dem legendären Tunnel für einen Stau und ein vorzeitiges Ende sorgte.

Rekordweltmeister Lewis Hamilton musste sich im Mercedes in der K.o.-Ausscheidung beim Formel-1-Klassiker mit dem achten Rang zufriedengeben. Stallrivale George Russell landete auf Position sechs. Sebastian Vettel schaffte es im Aston Martin als Neunter in die Top Ten, Mick Schumacher wurde im Haas 15.

Pole-Mann Leclerc liegt im Klassement nach seinem vorzeitigen Aus zuletzt in Spanien sechs Punkte hinter Verstappen, der vor einem Jahr erstmals in Monaco gewonnen hatte. Der Niederländer hatte auch davon profitiert, dass Leclerc wegen eines Defekts an seinem Ferrari trotz Pole nicht hatte starten können.

© dpa-infocom, dpa:220528-99-463759/2

Ihr Kommentar zum Thema

Leclerc rast auf Monaco-Pole - Verstappen Vierter

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha