Sportwelt

Mannheim gewinnt Spitzenspiel gegen Red Bull München

Eishockey

Samstag, 2. Januar 2021 - 20:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mannheim. Die Adler Mannheim bleiben auch nach dem dritten Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga ungeschlagen. Die Adler setzten sich im Spitzenspiel der Gruppe Süd gegen den bisher gleichfalls ungeschlagenen EHC Red Bull München im Penaltyschießen mit 3:2 (2:2, 0:0, 0:0) durch.

Mannheims Matthias Plachta (r) erzielte im Penaltyschießen das entscheidende Tor. Foto: Uwe Anspach/dpa

Die Gastgeber gingen durch Nicolas Krämmer (9.) und Markus Eisenschmid (12.) schnell in Führung, mussten aber noch im ersten Drittel den Ausgleich durch Tore von durch Mark Voakes (17.) und Kalle Kossila (18.) innerhalb von nur 37 Sekunden hinnehmen. Das entscheidende Tor im Penaltyschießen erzielte Matthias Plachta. Eine ungewöhnliche Unterbrechung gab es in der Overtime: Weil die Maschen gerissen waren, musste ein Tor ausgewechselt werden.

Noch nicht dabei war der neue Adler-Verteidiger Craig Schira (32) aus Kanada, der sich nach seiner Ankunft in Mannheim zunächst in eine fünftägige Quarantäne begeben musste.

© dpa-infocom, dpa:210102-99-877975/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mannheim gewinnt Spitzenspiel gegen Red Bull München

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha