Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Mick Schumacher über Ziel Formel 1: „Gibt keinen Plan B“

Motorsport

Mittwoch, 8. Juli 2020 - 11:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Spielberg. Mick Schumacher hat sein Ziel von der Formel 1 bekräftigt. „Es gibt keinen Plan B, und es gab nie einen. Denn wenn es einen Plan B gibt, verfolgt man Plan A nicht wirklich“, sagte der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher dem „Playboy“ im Interview.

Hat die Formel 1 fest im Blick: Mick Schumacher. Foto: David Davies/PA Wire/dpa

Der 21 Jahre alte Formel-2-Pilot vom italienischen Prema-Team wurde gefragt, was wäre, wenn es für ihn nicht klappen sollte mit der Formel 1.

Schumacher wurde schon früh klar, dass er später einmal wie sein berühmter Vater Rennfahrer werden wollte. „Ich war elf Jahre alt und saß mit meinem Vater in einem Renntruck an der Kartbahn in Kerpen. Er hat mir in die Augen geguckt und mich gefragt: "Willst du das ernsthaft?" Ich habe nur genickt. Seither ordne ich dem Wunsch, in die Formel 1 zu kommen, alles unter“, erzählte Mick Schumacher, der 2021 auf ein Formel-1-Cockpit hofft.

Sein Vater Michael wurde siebenmal Formel-1-Weltmeister. Seit einem schweren Ski-Unfall 2013 lebt der Kerpener von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

© dpa-infocom, dpa:200708-99-715415/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mick Schumacher über Ziel Formel 1: „Gibt keinen Plan B“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha