Sportwelt

Mihambo: Staffel-Start bei Olympia möglich

Leichtathletik

Montag, 11. November 2019 - 07:18 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mannheim. Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo kann sich einen Start über 4 x 100 Meter bei den Olympischen Spielen 2020 gut vorstellen.

Malaika Mihambo kann sich einen Staffel-Start bei den Olympischen Spielen 2020 gut vorstellen. Foto: Michael Kappeler/dpa

„Die Staffel ist in Tokio nach dem Weitsprung dran, das war bei der WM parallel. Und alles, was zeitlich nach dem Weitsprung-Finale kommt, könnte dann möglich sein“, sagte die 25-Jährige von der LG Kurpfalz der Deutschen Presse-Agentur. Mihambo hatte in diesem Jahr mit 11,21 Sekunden über 100 Meter geglänzt, konzentrierte sich bei den Titelkämpfen Anfang Oktober in Doha aber auf ihre Spezial-Disziplin.

In der Sandgrube triumphierte die gebürtige Heidelbergerin mit 7,30 Metern. „Eine Hallensaison ist schon für die anstehende Saison geplant. Die 60 Meter will ich auch wieder angehen. An der Schnelligkeit werden wir arbeiten und das dann auch in den Wettkämpfen auch zeigen“, sagte Mihambo. Die Leichtathletik-EM nach den Sommerspielen Ende August in Paris seien auch noch eine Möglichkeit, im Sprint anzutreten. „Ansonsten hoffe ich natürlich, dass ich gesund bleibe.“ Sie laufe im Freien eigentlich lieber die 200 Meter, „aber da muss man mehr investieren.“

Der deutsche Weitsprung-Rekord von Heike Drechsler, die 1988 in Neubrandenburg 7,48 Meter weit flog, ist kein kurzfristiges Ziel von Mihambo. „Dazu gehört viel. Man muss erstmal gesund bleiben und noch eine Schippe drauflegen“, erklärte die Europameisterin. Der Rekord sei schon eine Hausnummer. „Von daher bin ich da ganz realistisch und weiß, dass es so noch nicht reicht. Aber es kann kommen und es ist ein ambitioniertes Ziel. Aber es ist nichts, worauf ich mich momentan fokussiere.“

Ihr Kommentar zum Thema

Mihambo: Staffel-Start bei Olympia möglich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha