Sportwelt

Millionen-Turnier statt WM: Nationalteam ohne Weishaupt

Pferdesport

Donnerstag, 16. August 2018 - 13:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Warendorf. Springreiter Philipp Weishaupt gehört überraschend nicht zum deutschen Team bei der Weltmeisterschaft in den USA, erklärte Bundestrainer Otto Becker.

Der deutsche Springreiter Philipp Weishaupt wurde nicht für die WM in den USA nominiert. Foto: Rolf Vennenbernd

Der Profi aus dem Stall von Ludger Beerbaum wurde nicht nominiert, weil er wenige Tage vor der WM in Tryon mit dem Hengst Convall am 9. September bei einem hoch dotierten Turnier im kanadischen Calgary reiten soll.

Der Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) benannte folgendes Quartett: Simone Blum (Zolling), Marcus Ehning (Borken), Laura Klaphake (Steinfeld) und Maurice Tebbel (Emsbüren). Reservist ist Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen).


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.