Sportwelt

Münchner Seidenberg tritt aus Nationalteam zurück

Eishockey

Dienstag, 5. April 2022 - 11:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Mit Yannic Seidenberg tritt der nächste Silber-Held aus der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft zurück.

Beendet seine Nationalmannschaftskarriere: Yannic Seidenberg. Foto: Tobias Hase/dpa

Der Verteidiger vom EHC Red Bull München verkündete seinen Abschied. „Nach über 16 Jahren ist es Zeit, den jüngeren Spielern im Nationalteam Platz zu machen. Ich durfte bei zehn Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen 2018 für mein Land spielen. Die vielen wunderschönen Erinnerungen an diese Zeit werden mich mein Leben lang begleiten“, sagte der 38-Jährige.

Seidenberg hatte mit der deutschen Mannschaft 2018 sensationell Olympia-Silber in Pyeongchang gewonnen. Er absolvierte 173 Länderspiele für den Deutschen Eishockey-Bund (DEB). Dabei erzielte er 17 Tore und gab 36 Vorlagen. Erst vor wenigen Wochen hatte sein Münchner Teamkollege Danny aus den Birken seine internationale Karriere beendet.

„Für Yannics Rücktritt habe ich großes Verständnis und Respekt. Seine Karriere als Nationalspieler in allen Altersklassen war prägend für die Entwicklung unseres Sports. Er ist ein Paradebeispiel für Vielseitigkeit, Einsatz, Zuverlässigkeit und Erfolg, gekrönt mit der Silbermedaille 2018“, sagte DEB-Präsident Franz Reindl.

Seidenberg möchte sich in den Sommermonaten noch mehr um seine Familie kümmern und den „sportlichen Fokus voll auf Red Bull München legen. Von Herzen danke ich allen Trainern, Mitspielern und Betreuern, mit denen ich in diesen vielen Jahren zusammengespielt habe und die diese Zeit so schön gemacht haben.“

© dpa-infocom, dpa:220405-99-802051/2

Ihr Kommentar zum Thema

Münchner Seidenberg tritt aus Nationalteam zurück

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha