Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Notplan der Formel 1: Hockenheim-Bosse offen für Gespräche

Motorsport

Mittwoch, 29. April 2020 - 10:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hockenheim. Die Geschäftsführung des Hockenheimrings steht der möglichen Austragung eines Formel-1-Rennens noch in dieser durch die Corona-Krise beeinträchtigen Saison offen gegenüber.

Der Hockenheimring stand ursprüngliches dieses Jahr nicht im Formel-1-Kalender. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

„Wir würden eine konkrete Anfrage prüfen und uns Gesprächen nicht verschließen“, sagte Jorn Teske, der neben Jochen Nerpel die Geschäfte auf dem Traditionskurs führt, der Deutschen Presse-Agentur. „Wir stehen ohnehin mit den Rechteinhabern in unregelmäßigem und lockerem Austausch.“

Hockenheim war für dieses Jahr aus dem Kalender der Formel 1 gefallen. Die Rechteinhaber hoffen mit einem Notkalender noch auf 15 bis 18 Rennen in diesem Jahr.

Ihr Kommentar zum Thema

Notplan der Formel 1: Hockenheim-Bosse offen für Gespräche

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha